Gourdain / Baumann

Gourdain  / Baumann
Seismic
Physical Theatre, Tanz, Zirkus    
Frankreich/Tschechische Republik
Residenz: 25.05.-.05.06.21
Zur Onlinepräsentation: 04.06.2021 18:30Uhr


SEISMIC (2021/22) - das neue Projekt der Choreographin und Szenografin, Marie Gourdain (FR/CZ) und des Regisseurs und Performers, Felix Baumann (DE/CZ), widmet sich einer Recherche an der Schnittstelle von zeitgenössischen Tanz, Nouveau Cirque, Bühnenbildkomposition und Clownerie.

Ausgangspunkt der Kreation ist die szenografische Idee eines extrem instabilen und unstetigen Bodens, dessen Mechanismen es ermöglichen, dass die Handlungen der einzelnen Akteure, Einfluss auf die anderen Körper im Raum nehmen. Ausgehend von diesem Prinzip definieren Baumann und Gourdain eine spezifische Körpersprache. Ein weiterer wesentlicher Aspekt der Arbeit ist der Einsatz der Figur des Clowns als choreographisches Werkzeug, welches dazu dient eine absurde Ästhetik und groteske Situationen zu generieren, die das Publikum einladen, in ein visuelles Gedicht, einen tragikomischen Tanz gegen die Unstetigkeit.  

Ziel ist es, auf der Bühne eine ständig fortlaufende Bewegung zu erzeugen, die einmal begonnen, während des gesamten Stückes niemals stoppt. Eine Bewegung, die alle Ebenen der Performance miteinander verbindet. Ein Raum in dem alles dem gleichen Mechanismus unterliegt, dem gleichen Prinzip, das sich durch alles hindurchzieht, und eine unaufhaltsame Kettenreaktion erzeugt. Wo hat sie begonnen? Wie wird sie aufhören?

TEAM

Konzept, Choreographie, Regie: Felix Baumann, Marie Gourdain
Interpretation: Felix Baumann & others (in progress)
Bühnenbild: Marie Gourdain, Felix Baumann
Produktion: tYhle company | Von B bis Z
Co-produktion: Studio Alta, LOFFT Das Theater Leipzig

 

 

 

 

 

Stellenausschreibung

 

Veranstaltungstechniker*in für künstlerische Veranstaltungen im schloss bröllin (m/w/d)

 

Zur Ausschreibung