JP Galeria - шаблон joomla Форекс

PAiR - Performing Arts in Residence

Veröffentlicht in Residenzprogramm


Die Initiative „PAiR-Performing Arts in Residence“ wurde im September 2010 von schloss bröllin e.V gemeinsam mit internationalen Partnern ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, den sich verändernden Produktionsbedingungen im Bereich der Darstellenden Künste Rechnung zu tragen. Angesichts wachsender Mobilität, international zusammengesetzter Ensembles und neuer künstlerischer Ausdrucksformen, scheint der Bedarf an neuen Produktionsbedingungen zu wachsen.Aus diesen Gründen sahen die Initiatoren die Notwendigkeit, das Angebot an Residenzen zu vergrößern, Kommunikation und Kooperationen zwischen Residenzhäusern voran zu treiben und Vorschläge für neue Förderstrukturen zu entwickeln.

Die enorme Anzahl der Künstlerhäuser in Deutschland und weltweit trägt den Bedarfen in der Bildenden Kunst, der Musik und Literatur sehr wohl Rechnung, nicht aber den der Darstellenden Künste, welche deutlich unterrepräsentiert sind. Schloss Bröllin blickt auf eine langjährige Erfahrung mit der Einrichtung und Durchführung eines Residenz­programmes für die Darstellenden Künste zurück. Die Realität zeigt, dass der Bedarf in den letzten Jahren stark gestiegen ist.

Um die Gründe zu analysieren und gleichzeitig die reale Lage von Künstlerhäusern und den Bedarf der Künstler/innen zu erfassen, führte die Arbeitsgruppe PAiR eine empirische Studie durch, deren erste Ergebnisse hier vorgestellt werden sollen. Die Befragung richtete sich an Künstlerhäuser und Künstler/innen weltweit.

Der 52-seitige Report kann als PDF-Datei auf Wunsch zugesandt werden.
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!