JP Galeria - шаблон joomla Форекс

Kooperationen&Partner

Der schloss bröllin e.V. wird gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald

Die Produktionsstipendien (Residenzprogramm) werden gefördert durch den schloss bröllin e.V., das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Landkreis Vorpommern-Greifswald

Der internationale Austausch wird gefördert durch die Europäische Union mit den Programmen:  "Kultur" - "Grundtvig learning partnership" - "INTERREG IIIA" über Pomerania e.V. und Fonds der kleinen Projekte - "Interreg IVA" kofinanziert durch die Europäische Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung), die Deutsche Agentur für das Aktionsprogramm "JUGEND",  dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE)

REGIONALE Projekte werden gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“, regionale Sparkassenstiftung Uecker-Randow, Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und der LAG Soziokultur MV e.V, LAGuS MV-Landesamt für Gesundheit und Soziales, Fonds Soziokultur e.V.

Der deutsch polnische Austausch wird unterstützt durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung – Programm INTERREG IVA (Fonds für kleine Projekte der Euroregion Pomerania), Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Kulik Film

Die Jugendarbeit wird gefördert von dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Initiative JUGEND STÄRKEN, Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) Förderung vielfältiger Jugendbegegnungenvom Theaterworkshop über das gemeinsame Trainingslager bis hin zum Öko-Projekt., Der Europäische Sozialfonds für Deutschland, JUGEND für Europa ist die Deutsche Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION, Landkreis Vorpommern-Greifswald,Europäischer Sozialfonds (ESF)

 

Regionale Partner sind: Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald, Initiative Ästhetik&Nachhaltigkeit, Verband der Kunstinstitutionen MV, LAG Soziokultur MV e.V, Stadt Pasewalk, Pomerania e.V., Arbeit und Leben M-V e.V., LAFT M-V, RAA Mecklenburg-Vorpommern e.V., Kulturverein pampow e.V., Aktionsbündnis Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt!, Pasewalk hilft, Nowa Amerika, Gemeinde u. Kirchengemeinde Fahrenwalde, Stadt Stargard, Stowarzyszenie Media Dizajn, agitPolska e.V., Szczecinki Inkubator Kultury, Kana Teatr, Teatr Brama


Überregionale und internationale Netzwerke und Part
ner:

res artis weltweitwes Netzwerk für Künstlerresidenzen

agitPolska e.V. - Polnisch-Deutsche Initiative für Kulturkooperation und Plattform die jungen Künstlern einen direkten Austausch von Kunst und Kultur zwischen Polen und Deutschland bietet

AQB-Art Quartier Budapest Der Residenzort Schloss Bröllin in Deutschland und das AQB in Ungarn werden Orte für Forschung, Proben, Austausch und Vermittlung sein. Beide Zentren   wollen mit der Arbeit am internationalen Austausch die Strukturen für die künstlerische Arbeit verbessern. Im Rahmen von „PAiR – Performing Arts in Residence“ werden die Ergebnisse zunächst in Deutschland und Ungarn sichtbar sein

KANA teatr seit 1995 Kooperationspartner des schloss bröllin e.V. In Form regionaler Nachbarschaftsarbeit, internationaler Kulturprojekte und deutsch-polnischer Jugendarbeit

KONTRAPUNKT Das Theaterfestival der kleinen Form in Stettin besteht seit über 50 Jahren. Partnerschaft im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit

OFFicyna Kunstraum in Stettin, versteht sich als Laboratorium für künstlerische und soziale Aktivitäten

Das Nationale Performance Netzwerk Netzwerkpartner Theater

AKT-ZENT Internationales Theaterzentrum Berlin. Research Centre des Internationalen Theaterinstituts. Weiterbildungsprogramme für professionelle Theaterschaffende und Entwicklung neuer Methoden des Theatertrainings für die World Theatre Training Library/Laborator

HZT - Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum

LAFT Berlin - Landesverband freier Theater

Interkunst e.V.  Instant Acts - gegen Gewalt und Rassismus

Das Programm PAiR - Performing Arts in Residence (2010-2012) wurde gefördert von: Grundtvig, Kultur 2000 und AKT-ZENT, Fonds Darstellende Künste e.V. aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien.

DNA -„Development of New Art“ (2012) (eine Kooperation mit New Web (CZ) mit dem Inhalt zeitgenössische Kunst in Zentral-Europa zu entwickeln, gefördert über dasEuropäische Programm KULTUR (2007-2013). Das Projekt DNA Development of New Art verfolgt das Ziel, talentierte Künstlerinnen und Künstler und Kulturschaffende zu professionalisieren und ihnen über die Einbeziehung in den internationalen Austausch ein Weiterbildungsangebot anzubieten um ihre interkulturelle Kompetenz zu stärken und  den Zugang zu internationalen Netzwerken zu eröffnen. Weiterlesen...
Partner: New Web (Czech Republic), Bora Bora (Denmark), Schloss Bröllin (Germany), L1 Association (Hungary), Fish Eye Artistic Association (Lithuania), Chorea Theatre Association (Poland), A4 (Slovakia), Glej Theatre (Slovenia), it is supported by the EU's Culture Programme in Kooperation mit New Web (CZ)

Grundtvig (2012-14) Gemeinsam mit internationalen Partnern gründete schloss bröllin e.V. 2010 die Initiative „PAiR – Performing Arts in Residence“. Im Angesicht wachsender Mobilität von  Ensembles und Prekarisierung von Arbeitssituationen soll das Angebot von geschützten Räumen für künstlerische Residenzen gestärkt werden. Die Initiative schafft Kooperationen und kreiert Räume, wo nach zeitgenössischen Ausdrucksformen gesucht werden kann. Weiterlesen...
Partner: Accademia Amiata Mutamenti / CASTEL DEL PIANO (ITALY), Giorgio Zorcù AKT-ZENT e.V. Internationales Theaterzentrum Berlin / Research centre of the International Theatre Institute ITI, (GERMANY), Jurij Alschitz and Christine Schmalor- Théâtre & Publics asbl (BELGIUM), Marine Liard - Rectus Centrum (CYPRUS), Apostolos Apostolides - Mini Teater (SLOVENIA), Robert Waltl and Sebastjan Vovt - La MaMa Umbria International (ITALY), Andrea Paciotto and Adriana Garbagnati -  Per-Theater-Formance (GREECE), Dimitris Tsiamis

Ciconia Project (2014) Das europäische Projekt koordiniert und promoviert die Mobilität der KünstlerInnen aus den Baltischen Ländern und dem Südbaltikum. Mit Fokus auf die Darstellenden Künste

Partner in der Bildenden Kunst: Anneli Ketterer, Kunst:offen, die Stadt Pasewalk und K-Salon Berlin

Die 2013-15 durchgeführte Instandsetzung des denkmalgeschützten Gutshauses und des Turms wurde gefördert von: Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes M-V zur Förderung kulturhistorischer Bausubstanz zum Schutz und Erhaltung ländlichen Kulturerbes, Deutsche Stiftung Denkmalschutz/ Bonn, NUE Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung/ Dornum, Landesamt für Kultur und Denkmalpflege/ Schwerin, aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)